SPD Klein Offenseth-Sparrieshoop

Geschichte unserer Gemeinde


 

11. Jahrhundert bis etwa 1640

Herrschaft der Schauenburger Grafen von der Weser

1588

Erster schriftlicher Hinweis auf die Dorfschaften „Klen Offenset“ und „Sperkeshop“

1593

Erste Namensliste aus Klein Offenseth

etwa 1640-1726

Grafschaft Rantzau

1726

Angliederung an den dänischen Gesamtstaat

1770

Erste Informationen über Sparrieshooper Schule (Bahnhofstr.)

1838

Neubau des Schulhauses Klein Offenseth

1867

Einbeziehung in den Machtbereich Preußens und Zuordnung zum Kreis Pinneberg

1887

Gründung von Rosen-Kordes

1889

Klein Offenseth-Sparrieshoop gehört Amtsbezirk Lutzhorn an

1892

Gründung eigener Mühle/ Meierei in Sparrieshoop

1896

Inbetriebnahme „Kudd´l Barmstedt“

1896

Chausseebau von Elmshorn nach Groß Offenseth

1903

Erste Postdienststelle

1911

Einweihung des neuen Schulhauses (Rosenstr.)

1911

Chausseebau von Klein Offenseth nach Horst

1913

Eröffnung der Bäckerei Lill

1924

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr

1964-1966

Großer Schulerweiterungsbau

1966/67

Evang. Kirchengemeinde Barmstedt errichtet an der Ecke Kirchenstr./ Erlenweg ein neues kirchliches Gemeindehaus mit Schwesternstation

1974

Einweihung der Turnhalle

1976

Start der Seniorenbetreuung durch den Sozialausschuss

1979

Errichtung der Tennisplätze

1981

Fertigstellung der A23 Elmshorn-Itzehoe

1983

Einweihung des Stadions

1986

Einweihung des neuen Feuerwehrhauses und des Gemeindezentrums

1996

Sanierung und Umbau des Gemeindezentrums Diekendeel

2001

Bau des Kindergartens Botterhörn

2011

Erweiterung der Kita Botterhörn

2013

Bau der 2-Feld-Sporthalle

2013

Erster sozialdemokratischer Bürgermeister seit Ortsgründung


Quelle: Helmut Trede  „Zwischen Torfmoor und Rosenfeldern

 
Wie erhalten Sie bestmögliche Informationen über das Geschehen in Ihrem Dorf?
Bei nah & frisch
Bürgerzeitungen der Parteien
Ausschuss-Sitzungen
Presse (EN/Holsteiner)
Weiß nicht.
Internet

Für uns in Kiel

Für uns in Berlin
Für uns in Europa