Kleine Anfrage Klappbrücke über die Pinnau (B431)DRS 19/108

Kleine Anfrage  

 

des Abgeordneten Thomas Hölck (SPD)

 

und

 

Antwort

 

der Landesregierung – Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

 

Klappbrücke über die Pinnau (B431) in Uetersen

 

  1. Welchen Stand haben die Sanierungsarbeiten der Klappbrücke über die Pinnau im Verlauf der B431 in Uetersen? Wann werden sie nach Kenntnis der Landesregierung abgeschlossen sein?

 

Antwort:

In der Zeit vom 8. bis 13. April 2017 sind unter Vollsperrung die erforderlichen Instandsetzungsarbeiten (z. B. an der Lagerung der Brückenklappe, an der Ortbetonplatte der beiden Vorlandbrücken und an der Abdichtung) erfolgt. Weitere Instandsetzungsmaßnahmen sind aktuell nicht geplant.

 

  1. Ist vorgesehen, eine Gewichtsbeschränkung für den Schwerlastverkehr für die Brücke anzuordnen?

 

Antwort:

Mit Fertigstellung der Arbeiten am 13. April 2017 wurde die Brücke wieder für den erlaubnisfreien Schwerlastverkehr freigegeben.

Die bereits seit Oktober 2014 angeordnete Einschränkung für den genehmigungspflichtigen Schwerlastverkehr (Fahrzeuge > 44 t zulässiges Gesamtgewicht) bleibt weiterhin bestehen.