Demnächst:

13.12.2018
SPD-Barmstedt

19:30 Uhr, Fraktionssitzung ...

15.12.2018
SPD-Barmstedt

10:00 Uhr, Punsch / Glühwein Stand ...

Facebook

 

Die Landtagsfraktion

SPD-Moorrege wirbt für Ortsentwicklungskonzept

Veröffentlicht am 07.10.2018, 14:46 Uhr     Druckversion

Aktuelle Bauplanungen bzw. Bauvorhaben werden zur Zeit häufig als Einzelfallentscheidung durchgeplant. Dabei bleiben zukünftige Entwicklungen unberücksichtigt. Ein vorausschauendes Ortsentwicklungskonzept kann da Abhilfe schaffen.Alte Schule Oberglinde, Werftweg oder Klöterbarg/Münsterweg. Diese aktuellen Bauplanungen bzw. Bauvorhaben führen bei vielen Bürgerinnen und Bürgern in Moorrege  zu Protest und teilweise zu Wut. Die SPD Moorrege kann das Engagement und die Befürchtungen der Anlieger und Einwohner verstehen. Wir werden immer wieder gefragt, ob die Auswirkungen für den Verkehr ausreichend berücksichtigt wurden und ob man bereits den Mehrbedarf an Krippen- und Kitaplätzen berücksichtigt hat, der durch neue Wohnbebauung entsteht. Gleichzeitig haben viele Bürger Sorge, dass auf den Arealen zu viel und zu dicht gebaut wird und somit der ländlich-dörfliche Charme Moorreges immer mehr verloren geht. Das Wachstum und die Veränderung unserer Gemeinde sollten nicht durch Einzelfallentscheidungen so stark beeinflusst werden, sondern es sollte vorausschauender geplant werden. Die SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung hält es daher für sinnvoll, dass Moorrege -wie andere Gemeinden im Umland auch- ein Ortsentwicklungskonzept bekommt. Wir Kommunalpolitiker müssen eine Idee davon entwickeln, wie sich unsere Gemeinde in den nächsten 10-20 Jahren entwickeln soll. Gleichzeitig müssen die Auswirkungen eines gesunden Wachstums auf die Infrastruktur rechtzeitig und ausreichend Berücksichtigung finden. Wir sind davon überzeugt, dass ein Ortsentwicklungskonzept hierfür eine sehr gute Basis ist. Wir werden bei den anderen Fraktionen in den nächsten Wochen dafür werben, dieses Konzept gemeinsam auf die Beine zu stellen und hoffen hierbei auf Gesprächsbereitschaft. In der Kommunalpolitik sollten Ideen nicht nur deshalb abgelehnt werden, weil sie vom politischen Mitbewerber kommen. Wir verstehen Kommunalpolitik nicht als das Schlagen ideologischer Schlachten sondern als das Suchen nach Problemlösungen und Kompromissen im Sinne der Gemeinde Moorrege und ihrer Bürgerinnen und Bürger.

Herzliche Grüße

Axel Mankel  

Homepage: SPD-Moorrege


Kommentare
Keine Kommentare