Thomas Hölck, MdL

SPD
Facebook

 

Die Landtagsfraktion

Nach oben

 

Erste weibliche Doppelspitze bei den Kreisjusos

Veröffentlicht am 20.12.2015, 18:50 Uhr     Druckversion

Sinja Brandt (Halstenbek) und Nele Lindenau (Pinneberg) bei der Jahreshauptversammlung einstimmig gewählt

Es ist ein absolutes Novum im Kreis und ein starkes Signal an engagierte Mädchen. Erstmals in seiner Geschichte wird der Jusokreisverband von zwei jungen Frauen an der Spitze vertreten - auch landesweit bei den Jusos ein Novum. Alle Anwesenden nahmen diese Neuerung positiv auf und wählten Sinja Brandt (21) neben Nele Lindenau (20), die bereits zuvor Kreisvorsitzende war, an die Spitze.

"Zu zweit können wir unsere Aufgaben noch besser wahrnehmen", so Lindenau. " Insbesondere auch repräsentative Aufgaben oder Teilnahmen an Diskussionsveranstaltungen können wir nun gleichberechtigt neben unserer Ausbildung absolvieren." Sinja Brandt ergänzt: "Wichtige Entscheidungen werden bei uns ohnehin im ganzen Vorstand abgesprochen, Bastapolitik gab es noch nie. Teamwork ist für uns daher selbstverständlich. Ich freue mich, dass Nele mir beim Einfinden in meine neue Aufgabe helfen kann."


Kreisvorsitzender Thomas Hölck ist stolz auf "seine" Jusos. "Was auf Bundesebene für aufgeregte Diskussionen sorgt wird bei uns einfach gemacht. Ich weiß gut, dass die Jusos das richtige Händchen bei der Organisation ihrer Arbeit haben. In Sachen Frauenbeteiligung können wir uns da noch ein Scheibchen abschneiden!"

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare

RE: Erste weibliche Doppelspitze bei den Kreisjusos, Reinhold Nawratil, (22.12.2015, 15:39 Uhr)
 
QR-Code
image