Thomas Hölck, MdL

SPD
Facebook

 

Die Landtagsfraktion

Nach oben

 

Arbeitnehmer und Selbständige kämpfen in der SPD gemeinsam für den Wechsel!

Veröffentlicht am 18.09.2013, 16:44 Uhr     Druckversion

Mit einer gemeinsamen Erklärung rufen die Landesvorstände der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) und der Arbeitsgemeinschaft Selbständige (AGS) in der SPD in Schleswig-Holstein zur Wahl auf.

"Arbeitnehmer und Unternehmer stehen gemeinsam für bessere Arbeit ein!" so der Kreisvorsitzende der AfA Pinneberg, Norbert Vahl. Peter Gottschalk von der AGS ergänzt: "Auch für verantwortungsbewusste Unternehmer ist es wichtig, dass über einen Mindestlohn und unbefristete sowie sozial abgesicherte Beschäftigung die Existenz der Arbeitnehmer in ihrem Betrieb gesichert ist. Dazu gehört auch, die Mitbestimmung der Arbeitnehmer im Betrieb zu stärken." Vahl und Gottschalk sprachen sich auch für die SPD-Pläne zur Rente aus. "Nach 45 Arbeitsjahren muss man abschlagsfrei in Rente gehen können - starre Altersgrenzen bringen uns hier nicht weiter", so Vahl. Gottschalk wies weiterhin darauf hin, dass 56 % der Selbständigen als sogenannte Soloselbständige arbeiten. Ihnen fehlt es oft ebenfalls an sozialer Absicherung. "Wir brauchen hier eine Reform des Gesundheitssystems, damit sich wirklich jeder solidarisch und fair krankenversichern kann"", formuliert es Gottschalk. Positiv betrachten beide Politiker auch die Einführung des Tariftreuegesetzes in Schleswig-Holstein zum 01.08.2013, welche sowohl für die Unternehmen als auch für die Arbeitnehmerschaft mehr Verlässlichkeit geschaffen habe. Es sei ein Trugschluss zu glauben, dass Interessen von Unternehmern und Arbeitgebern immer konträr verlaufen müssten. Beide Kreis Pinneberger Politiker engagieren sich auch in den Landesvorständen ihrer Arbeitsgemeinschaften.

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare

Keine Kommentare
 
QR-Code
image